Wir nehmen jedes Jahr Schüler*innen in je einer Klasse des Agrarwissenschaftlichen und des Gesundheits-wissenschaftlichen Gymnasiums auf. Folgende Informationen gelten für beide Zweige dieser beruflichen Gymnasien:

An unseren beruflichen Gymnasien erwerben Sie – wie an jedem allgemeinbildenden Gymnasium auch – die Allgemeine Hochschulreife (ABITUR), mit der Sie sich für jedes Studienfach an jeder Hochschule bewerben können. 

Die Schuldauer umfasst drei Jahre. Der Einstieg erfolgt in der Eingangsklasse („11“), auf welche die zwei Jahrgangsstufen J1 und J2 („12 + 13“) folgen. Im Frühjahr werden in der J2 die schriftlichen Abiturprüfungen abgelegt. Die Verabschiedung mit Zeugnisausgabe erfolgt in der Regel Anfang Juli.

Nach zwei Jahren kann das berufliche Gymnasium nach der Jahrgangsstufe 1 mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife verlassen werden. Die Fachhochschulreife wird nach einem weiteren Jahr Ausbildung, FSJ, Praktikum oder Bundeswehr/Bundesfreiwilligendienst. erreicht.

Die Aufnahme in ein berufliches Gymnasium erfolgt mit einem qualifizierten, mittleren Bildungsabschluss, d.h. im Abschlusszeugnis der Realschule, der Werkrealschule oder der zweijährigen Berufsfachschule muss in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ein Durchschnitt von mindestens 3,0 erreicht werden. Zudem darf in keinem dieser Fächer die Note schlechter als "ausreichend" (4) sein. Ohne diese Voraussetzungen ist eine Aufnahme in ein berufliches Gymnasium leider nicht möglich.

(Bei nicht ausreichenden Noten(schnitt) kann über ein Berufskolleg die Fachhochschulreife und über die Berufsoberschule im Anschluss das Abitur angestrebt werden.)

Schüler von allgemeinbildenden Gymnasien können nach Klasse 9 oder 10 auf ein berufliches  Gymnasium wechseln. Für die Aufnahme ist das Zeugnis nach Klasse 9 relevant, das die Versetzung in Klasse 10 ermöglichen muss. Ein besonderer Notenschnitt ist nicht erforderlich.

Wenn das Zeugnis nach Klasse 10 bessere Noten aufweist, kann auch dies zur Aufnahme vorgelegt werden.

Die Anmeldung erfolgt bis zum 1. März eines Jahres über das Anmeldetool des Kultusministeriums BewO (Bewerberverfahren Online). Nach dem 1. März kann die Anmeldung über dieses Portal im Nachrückverfahren erfolgen.

Eingangsklasse - ab Schuljahr 2021/22

Der Unterricht in der Eingangsklasse erfolgt meist im Klassenverband nach folgender Stundentafel:

Stundentafel_11_1.png

Aus dem Wahlpflichtbereich muss ein Fach als Wahlpflichtfach gewählt werden - weitere Wahlfächer können belegt werden.

Stundentafel_11_2.png

Wenn bis zum mittleren Bildungsabschluss kein ausreichender Unterricht in der zweiten Fremdsprache (2-stündiger versetzungsrelevanter Pflichtunterricht über 4 Jahre hinweg) besucht wurde, muss bei uns 4-stündig Französisch oder Spanisch belegt werden. Dieses Wahlpflichtfach muss über die gesamten drei Jahre hinweg besucht werden. 

In der Eingangsklasse muss von jedem Schüler mindestens ein weiteres Wahl(pflicht)fach belegt werden. Dies kann die zweite Fremdsprache, aber auch ein anderes Fach im Wahlbereich sein.

Am Ende des Jahres findet für alle Schülerinnen und Schüler ein verpflichtendes 2-wöchiges Betriebspraktikum statt.

 

Jahrgangsstufen J1 und J2 - gilt bis zum Abitur 2023

Auch in den Jahrgangsstufen erfolgt ein Großteil des Unterrichts im Klassenverband. Verpflichtend zu belegen sind hierbei:

Allerdings können zahlreiche Wahlfächer belegt werden:

Jahrgangsstufen J1 und J2 - ab Abitur 2024

Mit der Reform der beruflichen Gymnasien ändern sich die Stundentafeln und teilweise auch die Fächer ab der J1 im Schuljahr 2022/23.

Stundentafel_12_1.png

Stundentafel_12_2.png

Wir bieten in der Jahrgangsstufe 1 einen Seminarkurs "Der Mensch in seiner Umwelt" an. Hierbei können gesundheitliche Themen, aber auch Themen, die eine bewusste und verantwortungsvolle Lebensgestaltung in unserer Gesellschaft in den Mittelpunkt stellen, gewählt werden. Der Seminarkurs wird ein Jahr belegt und endet mit einer Präsentation und Dokumentation. Der Seminarkurs kann eine mündliche oder sogar eine schriftliche Prüfung im Abitur ersetzen.

Teilnehmer*innen des Seminarkurses nehmen seit Jahren parallel an Jugend Forscht oder am Wettbewerb aller Agrarwissenschaftlichen Gymnasien in Baden-Württemberg teil und gewinnen des Öfteren wichtige Preise.

In den beiden Jahrgangsstufen müssen verpflichtend drei GFSen (Gleichwertige Feststellung von Leistungen) angefertigt werden. 

Weitergehende Informationen zu unseren beiden Gymnasialzweigen finden Sie hier:

Agrarwissenschaftliches Gymnasium (AG)

Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium (SGGG)

Ansprechpartner und Beratung
Abteilungsleiterin: Frau Hirth
✆ 0761 / 201-7436
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat: Frau Riggenmann
✆ 0761 / 201-7766
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationstermine in Präsenz 2021 - nur nach Anmeldung

Do, 25.02.2021,    19:00  Agrarwissenschaftliches Gymnasium

Anmeldung per E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!